Strände

Strände in der Umgebung
und versteckte Buchten zum Entdecken

Es gibt zu viele versteckte Buchten zwischen Agia Galini und Plakias, die wir hier nicht alle beschreiben können, deshalb beschränken wir uns auf jene...
die noch relativ wenig frequentiert (zumindest ausserhalb der Hauptsaison) und doch leicht zugängig sind.

 

Die kleinen Buchten westlich von Agios Pavlos, der Oststrand von Triopetra, natürlich der endlos lange Hauptstrand von Triopetra, die kleinen Buchten von Ligres, Amoudi und Damnoni.

Als erstes natürlich der Strand von Triopetra.

 





 

 

Am einfachsten ist er von Akoumia aus erreichbar. Von dem kleinen Dorf aus führt eine gute "fast Autobahn", allerdings kurvenreich, cirka 11 Kilometer hinab, ans Libysche Meer.
Man kann auch von Saktouria kommend zum Strand finden. Außerdem auch über eine asphaltierte Verbindung von Kerames und Agalianou hinunter nach Triopetra.
Eine Verbindung vom Triopetra-Beach bis nach Aghia Galini ist mittlerweile fertiggestellt.
Da aber da ein guter Teil nicht asphaltiert ist, bedeutet es keinen Zeitgewinn diese Strecke zu nehmen.
Allerdings bietet der Weg einige schöne Ausblicke auf die Küstenlandschaft, auch lassen sich hier einige versteckte Buchten erreichen, auch wenn man dafür etwas klettern muss.

Auch der östlich der drei markanten Felsen gelegene Teil des Strandes trägt den gleichen Namen. Dieser Teil ist jedoch deutlich kleiner, dafür aber bei starkem Wind etwas geschützter gelegen.

 

 

Bis jetzt darf diese Gegend noch als "Tipp" gelten...
Wenn es nicht doch noch zu dem, schon lange "im Gespräch" befindlichen, Hotelneubau direkt am schönen Triopetra Beach kommt.
Denn dann würde der Strand seinen bisherigen Charm verlieren und damit auch seinen Reiz für die hier gerne urlaubenden Individualreisenden.
Zu diesem Projekt hat sich durchaus Widerstand entwickelt, der auch aktuell noch gegen das Großprojekt kämpft.
Der Link dazu: Safe South Crete

Um zu den Buchten westlich von Agios Pavlos zu gelangen, gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder fährt man direkt in die kleine Ansiedlung und begibt sich dann per pedes den Strand entlang, oder man fährt direkt zum Oststrand von Triopetra und macht sich dann in östlicher Richtung auf, um die weiteren kleinen und größeren  Strände zu erobern.

 


Der Weg von Agios Pavlos, entlang des dortigen Ortsstrandes zu den nachfolgenden Buchten, führt übrigens an den sehenswerten Steinverwerfungen von Agios Pavlos vorbei.

Durch die direkt am Hauptstrand von Triopetra beginnende Strandstrasse gen Westen, kommt man auch schnell nach Ligres.
Wer mag, kann den Srand auch per Pedes, als Strandwanderung vom Triopetra Beach aus, erreichen. Immer in Richtung Westen, es ist der nächste längere Strand.

 

 

Wer möchte kann dann über eine Schotterpiste auch weiter zum Palmenstrand von Preveli fahren.
Auf dem Weg nach Preveli kommt man an weiteren zahlreichen kleinen Buchten vorbei.
Die Straße endet an der Nachbarbucht des Preveli Beach, am  Strand von Ammoudi. Der heißt ebenso, wie auch der unten weiter erwähnte.

 

Wer aus der Umgebung von Plakias kommt, fährt ca. drei Kilometer östlich von Plakias in Richtung Kloster Preveli.  Dort befindet sich ein Abzweig nach Damnoni (Hinweisschild zur Hapimag-Anlage). Wer an den Hauptstrand kommt und die riesigen Anlagen sieht, wird auf den ersten Blick enttäuscht sein... Verständlich!
Allein die hässliche Hapimag-Anlage verleitet einige zur Kehrtwendung. Sollte man aber nicht machen!
Am Ende der Bucht, dort wo die Asphaltstraße in eine etwas holprige Piste übergeht, versteckt sich ein weiterer Traumstrand.
Dieser ist unter der Bezeichnung ‘Schweinebucht’ bekannt. Früher ein strikter Strand für die Nackedeis... Heute "erlaubt" man auch bekleideten Urlaubern, sich hier aufzuhalten.

Am der Straßenabzweigung zur Bucht von Damnoni, der Straße etwas weiter folgend, erreicht man Lefkogia.
Dort dem Wegweiser zur Shinaria Beach folgend, erreicht man diese schöne Bucht.
Auch eine weitere sehr schöne Bucht, der Strand von Amoudi Beach, ist ebenfalls von Lefkogia aus erreichbar.