Agios Antonis Schlucht

Die mysthische Schlucht des Heiligen Antonis zwischen Karines und Patsos sollten Sie nicht veräumen!
 
Die kaum bekannte, kleine Schlucht Agios Antonis finden wir nahe Patsos zwischen den Ausläufern des Kedros und dem Amarital.

Die Kapelle des Heiligen Antonis
kleiner Rastplatz in der Schlucht
Kapelle der Hlg. Antonis

Die weniger als einen Kilometer kurze Schlucht ist etwas für den “Anti-Wanderer”... Zwar hat sie sich in den vergangenen Jahren bei den Individualtouristen etwas herum gesprochen, trotzdem ist sie kaum bekannt.

Dadurch kann man sie auch in der Hochsaison besichtigen, wo anderenorts (Samaria Schlucht) mehr als tausend Leutchen durchlaufen...
Ein lohnenswerter Ausflug.


Agios Antonis können wir von Patsos, wie auch von Karines aus erreichen. Zu empfehlen ist die einfachere Strecke über Karines.
Der Ausgangspunkt ist die Ortschaft Mixorrouma, fünf Kilometer westlich von Spili (Richtung Rethymnon). Kurz vor dem Ortsende in Mixorrouma finden wir den beschilderten Abzweig nach Lambini und Karines.
Die Strecke beträgt zwölf Kilometer. Am Ortseingang von Lambini gibt es ein Hinweisschild auf die Schlucht.
In Karines etwas aufpassen. Bei der Einfahrt ins Dorf bitte rechts halten (dadurch umfährt man den verwirrenden Ortskern).
Die Zufahrt zur Schlucht ist ausreichend beschildert.


Nahe dem Schluchteingang gibt es ausreichend Parkfläche. Die kleine Taverne, die wir kurz vor den Parkplätzen rechter Hand entdecken, ist naturgemäß nur während der Sommermonate geöffnet. Und das recht sporadisch...




Die kleine Schlucht ist normalerweise ganzjährig begehbar. Allerdings wurde izwischen ein Gatter am Eingang angebracht, welches im Winter mit einem Strick geschlossen wird. Dieser läßt sich allerdings entfernen, so dass man die Schlucht betreten kann.